Über uns

Wir glauben, dass Immobilientausch eine gute Idee ist. Aber die Suche nach der passenden Tausch-Kombination ist schwierig. Obwohl es viele Interessierte und viele Tauschimmobilien gibt. Doch je mehr es gibt, desto schwieriger wird es, denn die meisten Suchtreffer beruhen nicht auf Gegenseitigkeit.

Wir machen die Suche effektiver und einfacher. Mit Matching, dem digitalen Abgleich komplementärer Angebote und Wünsche aller Teilnehmer. Dabei beschränken wir uns nicht auf eine bestimmte Region, eine bestimmte Zielgruppe oder eine bestimmte Art von Objekten. Wir sind offen für alle Regionen, für private Nutzer und Makler, für Miete, Pacht und Eigentum.

2020

Relaunch der Plattform im Juni 2020. Neue Funktionen sind das mandantenfähige Matching beliebiger Kombinationen von Inseraten und ein Kontaktmanagement mit eingebautem Datenschutz. Eine ‚Freemium’ Preisstruktur ermöglicht eine kostenlose Nutzung durch Einnahmen aus optionalen Premium-Diensten.

2019

Die Politik entdeckt das Thema Tauschbörse als Chance zur Entlastung der Wohnungsmärkte, vor allem im Hinblick auf Kommunale Wohnungsunternehmen. Wenn der vorhandene Wohnraum besser ausgenutzt würde, hätten mehr Menschen mehr Platz: Bezirk Hamburg Altona, Tagesspiegel, Landeszeitung, Mopo.

Roland Kreslin und Nikolas Karl Mayer-Moser als künftiger Betreiber vereinbaren die Übergabe des Portals. Nikolas Karl Mayer-Moser ist Webentwickler aus Hamburg.

2018

Immobilientausch wird populär. Medien wie die FAZ, Biallo und Welt berichten über uns. Einige Maklerfirmen greifen den Trend auf und starten eigene Immobilientauschbörsen.

2011

Immobilientausch.at wird in Österreich entwickelt und geht im April 2011 ans Netz (auch unter -.com und -.de). Es ist kostenlos und bietet kombinierte Angebots- und Suchanzeigen und einen Suchagenten mit E-Mail-Benachrichtigung. Initiator ist Roland Kreslin, Betreiber von baunews.at.